Haus sanieren

Die Entscheidung, ein Haus zu sanieren, ist oft ein bedeutender Schritt für Hausbesitzer. Ob es darum geht, die Energieeffizienz zu verbessern, den Wohnkomfort zu erhöhen oder einfach den Wert der Immobilie zu steigern, eine Generalüberholung kann viele Vorteile bieten. Doch bevor Du Dich in dieses Projekt stürzt, gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten.

Haus sanieren: Worauf Du achten solltest

Eine Haussanierung erfordert eine gründliche Planung und Vorbereitung. Zunächst solltest Du den Zustand des Gebäudes sorgfältig analysieren. Nur so kannst Du festzustellen, welche Bereiche sanierungsbedürftig sind und welche Priorität haben. Es ist auch wichtig, dass Du Dir ein realistisches Budget festlegst und die erforderlichen Genehmigungen einholst.

Eine detaillierte Analyse des Hauses kann helfen, potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren. Dazu gehören strukturelle Schäden, Feuchtigkeitsprobleme, veraltete Installationen und andere Mängel, die behoben werden müssen, um die langfristige Erhaltung des Hauses sicherzustellen. Dafür ist es ratsam, einen Fachmann hinzuzuziehen, zumindest wenn Dir das notwendige Know-how fehlt. Nur dann sind eine gründliche Inspektion und eine professionelle Prüfung möglich.

Das Wichtigste auf einen Blick

Wenn Du darüber nachdenkst, Dein Haus zu sanieren oder ein Gebäude erwerben möchtest, solltest Du Dir darüber im Klaren sein, welche Herausforderungen damit auf Dich zukommen. Wichtig ist vor allem, dass du

Check Icon

eine genaue Analyse des Zustands des Hauses vornimmst

Check Icon

ein realistisches Budget festlegst

Check Icon

alle benötigten Genehmigungen einholst

Check Icon

geeignete Fachkräfte für bestimmte Arbeiten beauftragst

Selbst wenn Du im handwerklichen Bereich über viel Erfahrung verfügst: Beim Sanieren eines Gebäudes fallen immer auch Arbeiten an, die Du ausschließlich Profis überlassen solltest. Das ist sowohl für Deine eigene Sicherheit unerlässlich, als auch für eine spätere Gewährleistung im Schadensfall.

Warum sollte man ein Haus sanieren?

Die Gründe für eine Haussanierung können vielfältig sein. Neben der Verbesserung der Wohnqualität und des Komforts kann eine Sanierung auch dazu beitragen, die Energieeffizienz zu steigern und so langfristig Kosten zu sparen. Darüber hinaus kannst Du damit durchaus den Wert der Immobilie erhöhen und ihre Attraktivität auf dem Markt steigern.

Eine gut durchgeführte Hausüberholung kann auch dazu beitragen, den ökologischen Fußabdruck des Hauses zu reduzieren und zu einer nachhaltigeren Lebensweise beitragen. Durch die Installation energieeffizienter Systeme wie Solaranlagen, Wärmepumpen und hochwertiger Isolierung reduzierst Du den Energieverbrauch des Hauses deutlich. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch Deinen Geldbeutel.

Die Haussanierung planen – so solltest Du vorgehen

Das Planen einer Haussanierung sollte sorgfältig und systematisch erfolgen. Zunächst ist es wichtig, dass Du den aktuellen Zustand des Hauses genau prüfst und eine Liste der nötigen Arbeiten erstellst. Dies umfasst nicht nur äußere Aspekte wie die Fassade und das Dach, sondern auch innere Komponenten wie die Elektrik, Sanitär- und Heizungsanlagen sowie die Isolierung. Dabei solltest Du sowohl kurzfristige als auch langfristige Ziele berücksichtigen. Es ist ratsam, Experten wie Architekten, Bauingenieure und Handwerker hinzuzuziehen, um professionelle Beratung und Unterstützung zu erhalten.

Haus sanieren lassen, selbst Hand anlegen oder neu kaufen?

Vor der Entscheidung, ein Haus zu sanieren, sollten Hausbesitzer abwägen, ob es sinnvoller ist, die einfacheren handwerklichen Arbeiten selbst durchzuführen oder Fachkräfte zu beauftragen. Möchtest Du erst ein Haus kaufen, kannst Du stattdessen überlegen, Dir ein neues Haus zuzulegen. Dafür brauchst Du in der Regel ein größeres Budget, hast allerdings danach zumeist weniger Arbeit und geringere Kosten.

Außerdem spielen für die Entscheidung verschiedene Faktoren eine Rolle, wie Kosten, Zeit, persönliche Fähigkeiten und Präferenzen. Eine Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile kann deshalb hilfreich sein:

Haus sanieren: Welche Kosten kommen auf mich zu?

Die Kosten für eine Haussanierung können je nach Umfang der Arbeiten und den individuellen Anforderungen stark variieren. Zu den wichtigsten Faktoren, die die Kosten beeinflussen, gehören Art und Umfang der geplanten Arbeiten, die verwendeten Materialien und ob Du Fachkräfte beauftragst oder viel selbst erledigst. Es ist ratsam, ein realistisches Budget festzulegen und bei Bedarf Angebote von verschiedenen Anbietern einzuholen.

Nutze Selfstorage, um Ordnung in dein Zuhause zu bringen

Sanieren vs. Renovieren: Wo liegt der Unterschied?

Oft werden die Begriffe Sanierung und Renovierung synonym verwendet, jedoch gibt es einen feinen Unterschied zwischen den beiden. Während eine Renovierung in der Regel oberflächliche Verbesserungen umfasst, wie beispielsweise das Streichen von Wänden oder das Erneuern von Böden, bezieht sich eine Sanierung auf umfassendere Maßnahmen. Die betreffen meist die Struktur und Funktionalität eines Hauses. Dabei spielen auch Begriffe wie Totalsanierung, Generalsanierung und Grundsanierung, die jeweils unterschiedliche Bereiche des Hauses abdecken, eine wichtige Rolle.

Das musst Du bei denkmal- geschützten Häusern beachten

Bei der Sanierung denkmalgeschützter Häuser gelten besondere Vorschriften und Auflagen, die Du beachten musst. Dies kann sowohl die Auswahl der Materialien als auch die Durchführung der Überholungsarbeiten betreffen. Es ist ratsam, sich frühzeitig über die rechtlichen Bestimmungen zu informieren und gegebenenfalls einen Fachmann hinzuzuziehen, um Fehler und Komplikationen zu vermeiden. Nimm unbedingt auch Kontakt zu Deinem zuständigen Bauamt auf!

Während der Haussanierung: Möbel & Co. einlagern bei Lagerlöwe

Während einer Haussanierung kann es notwendig sein, Möbel, Haushaltsgegenstände und andere persönliche Gegenstände auszulagern, um Platz für die Umbauarbeiten zu schaffen. Außerdem kannst Du sie so vor Beschädigungen schützen. Lagerlöwe bietet Dir eine praktische Lösung für die Einlagerung Deiner Möbel und anderen Hab und Guts zu fairen Preisen. Wähle aus unseren flexiblen Selfstorage-Räumlichkeiten und finde dabei den, der Deinen Vorhaben am besten entspricht. Gern beraten wir Dich hinsichtlich Deiner Möglichkeiten!

Unser Blog: weitere hilfreiche Artikel rund die Themen Umziehen, Ausmisten und Co.

Entdecke auch unseren Artikel zu anderen Themen rund um Haus und Wohnen, zum Beispiel unsere ultimative Checkliste für Deinen Umzug oder nützliche Tipps und Tricks zum Ausmisten. Du hast darüber hinaus Fragen? Nimm einfach Kontakt zu uns auf, wir freuen uns, Dich unterstützen zu können!

Mehr Artikel lesen?

Garage oder gemieteter Lagerraum?

6 Minuten Lesezeit

Keller als Lagerraum?

6 Minuten Lesezeit

Checkliste für Umzug: Die ultimative Checkliste mit allen wichtigen Punkten

7 Minuten Lesezeit

Kleidung richtig einlagern

6 Minuten Lesezeit

Downsizing leicht gemacht: Möbel zwischenlagern

5 Minuten Lesezeit

Ausmisten: Entrümpeln für mehr Leichtigkeit im Leben

5 Minuten Lesezeit

Selfstorage in der Nähe: Vorurteile und Vorteile

5 Minuten Lesezeit

Umzug ins Ausland: Dein Auslandssemester gut planen

5 Minuten Lesezeit

Sichere Aufbewahrung von Sportutensilien dank Selfstorage

5 Minuten Lesezeit

Optimale Lagerlösungen für Gewerbekunden: Gewerbelager mieten

5 Minuten Lesezeit

Ordnung bewahren trotz Trennung: Mit Selfstorage die richtige Lösung finden

5 Minuten Lesezeit

Neuanfang: Selbstfindung und Neuorientierung mit einem Umzug

5 Minuten Lesezeit

Bücher richtig lagern: die besten Tipps & Ideen

5 Minuten Lesezeit

Fahrrad aufbewahren: bequem einlagern

5 Minuten Lesezeit

Lagerlöwe Tipps für das Einlagern von Reifen

5 Minuten Lesezeit

Lagerlöwe Tipp: Wie Ihr Platz sparen könnt!

5 Minuten Lesezeit

Die erste eigene Wohnung

7 Minuten Lesezeit

Wann sollte man zusammenziehen und wann besser noch nicht?

8 Minuten Lesezeit

Der Lagerlöwe Umzugsratgeber

5 Minuten Lesezeit

Kiel – Die Perle des Nordens

5 Minuten Lesezeit

Das Zeitkapsel-Phänomen: Einlagern für die Zukunft

7 Minuten Lesezeit

Umzug aus der Schweiz nach Deutschland – Das musst Du beachten

5 Minuten Lesezeit